arc16006_roussev_300

Roussev, Svetlin

Die Stradivari Camposelice von 1710, eine Leihgabe der Nippon Music Foundation, ist bei Svetlin Roussev in allerbesten Händen. Nach Auszeichnungen bei zahlreichen internationalen Wettbewerben (Indianapolis, Melbourne, Long-Thibaud) erhielt er den ersten großen Preis sowie zwei Sonderpreise beim Internationalen Violinwettbewerb in Sendai (Japan).Roussev ist als Solist in renommierten Konzertsälen in Europa und Asien aufgetreten: Théâtre des Champs-Elysées, Salle Pleyel (Paris), Balais des Beaux-Arts (Brüssel), Seoul Arts Center, Suntory Hall (Tokio), Bolschoi Theater, Tchaikovsky Concert Hall (Moskau), Konzerthaus (Berlin), begleitet von Leon Fleisher, Yehudi Menuhin, Myung-Whun Chung, Emmanuel Krivine u. a. Er ist heute Professor für Violine am Pariser Konservatorium, Konzertmeister des Philharmonieorchesters von Radio France und bildet ein Trio mit der Pianistin Elena Rozanova und dem Cellisten François Salque. Er ist künstlerischer Leiter des Philharmonieorchesters von Sofia.